Prof. Almut Rößler

Prof. Almut Rößler ist Kirchenmusikdirektorin in Düsseldorf und Professorin an der dortigen Robert-Schumann-Hochschule. Sie hat sich als Messiaen-Interpretin über viele Jahre einen Namen gemacht. Ihre umfangreichen Kenntnisse beruhen auf einer langjährigen engen Zusammenarbeit mit dem Komponisten. Seinen Zyklus "Méditations sur la mystère de la Sainte Trinité" brachte sie 1972 zur europäischen Uraufführung, das Werk "Livre du Saint Sacrement" wurde von ihr 1986 in den USA uraufgeführt und ebenfalls erstmalig in Europa gespielt.

mehr...

Rudolf Innig

Rudolf Innig studierte Orgel und Klavier, Kirchen - und Schulmusik sowie Musikwissenschaft in Detmold, Köln und Paris. Zu seinen Lehrern zählen Gaston Litaize, Michael Schneider (Orgel), Hans Martin Theopold und Friedrich Wilhelm Schnurr (Klavier) sowie Arno Forchert (Musikwissenschaft). Er war Stipendiat der"Studienstiftung des Deutschen Volkes" und Preisträger verschiedener Wettbewerbe im Fach Orgel. Konzerte, Vorträge und Rundfunkaufnahmen führten ihn in fast alle Länder Europas, nach Nordamerika, Russland, Japan und Korea.

mehr...

Henri Ormières

Henri Ormières begann früh mit dem Klavier- und Orgelspiel. Nach seinem Studium am "Conservatoire de Bordeaux" erhielt er seinen 1. Orgelpreis bei Francis Chapelet, sowie einen 1. Preis für Komposition. In Paris studierte er anschließend Klavier bei Patrice Holiner und Cembalo bei Blandine Verlet. Es folgten weiterführende Studien in den Fächern Komposition bei Yvonne Desportes und Orgel bei François-Henri Houbart.

mehr...

Dr. Ton van Eck

Dr. Ton van Eck wurde 1948 geboren. Er studierte Orgel am Sweelinckconservatorium bei Bernard Bartelink wo er das Solisten-Diplom bekam. Auch studierte er drei Jahre bei Marie-Claire Alain in Paris. Er war Preisträger oder Finalist bei internationale Wettbewerbe zu Chartres, Haarlem, Rennes und gehörte dreimal zu den Preisträger des César Franck Wettbewerbs zu Haarlem (1976 & 1979 3. Preis, 1982 1. Preis).

mehr...

Hans-Jürgen Freitag

Organist Hans-Jürgen Freitag wirkt z. Z. als Organist und Kantor an der St. Jakobuskirche Ilmenau. Er wurde in Göttingen geboren, absolvierte dort Schule, Abitur, Klavier- und Orgelunterricht. Dem schloß sich ab 1983 in Bremen das Studium der evangelischen Kirchenmusik an, welches er mit der A-Prüfung abschloß. Wichtige Lehrer waren für ihn die Professoren Günther Berger, Wolfgang Mielke, Domorganist Wolfgang Baumgratz und Domkantor Wolfgang Helbich. Dazu kamen zahlreiche Kurse bei international anerkannten Dozenten.

mehr...

  Kontakt  |  Haftungsausschluss  |  Impressum  |  Inhaltsverzeichnis  |  Interner Bereich